Mit Zusammenhalt ins neue Jahr

Im Rahmen des Projektes „Integration durch Interaktion“

Nach unserer Winterpause melden wir vom MOSAIKA uns wieder zurück. Wir waren natürlich nicht untätig, sondern haben unsere internen Strukturen überarbeitet, und können euch so dieses Jahr wieder viele unterschiedliche Projekte und Angebote präsentieren.

Um weiterhin eine Plattform für interkulturellen Austausch und gelebtes Miteinander zu sein, richtet sich unser erstes Angebot an alle, die gerne erzählen und diskutieren – oder zuhören, die viel erlebt haben – oder viel träumen. Wir veranstalten Diskussionsrunden und Gesprächsabende zur Familiengeschichte – unter dem Aspekt der friedlichen Völkerverständigung – jetzt schon das zweite Jahr in Folge.

Beim ersten Treffen in diesem Jahr möchten wir über das Thema “Meine kleine Heimat” sprechen. Was verbirgt sich hinter den Begriffen Heimat, Heimweh und Heimatliebe. Ist das ein Ort oder ein Gefühl? Ist es greifbar und konkret oder allgemein? Und natürlich: Brauchen wir heute in unserer globalisierten Welt eine Heimat zur Identifikation? 

Bei uns im MOSAIKA treffen sich Menschen aus der ganzen Welt, die – kurz oder lang – in Deutschland leben, für die sich auch die Frage stellt: Kann ich eine zweite, neue Heimat finden, oder bleibe ich fremd? 

Das Treffen findet am 11.02. um 19 Uhr statt, pandemiebedingt aber nur auf Zoom als Videokonferenz.

Die Themen für die weiteren Gesprächsabende sind 11.03. “Starke Frauen in meiner Familie” (am 11.03.); “Wo liegt unser Lebenssinn?” (am 08.04.).

Jeder ist bei diesen Gesprächen herzlich eingeladen, gerade wenn ihr jetzt in dieser Zeit nach jemandem zum Reden sucht. Anmelden könnt ihr euch über unsere unten stehenden Kontaktdaten, die Zugangsdaten für Zoom stehen zusätzlich auf den Social Media Kanälen und der Website zur Verfügung, sowie weitere Infos über unser permanentes Angebot.

 

Telefon: 03594 717 56 56

E-Mail: mosaikabiw@gmail.com

Website: mosaika-biw.de

Instagram, Facebook: @mosaikabiw